Weitere Mannschaften abgemeldet

Wenige Tage vor dem Saisonstart mussten weitere Vereine ihre Mannschaften aus der 1. und 2. Kreisklasse abmelden.

Die 3. Kreisklasse wurde bereits gestrichen, da in den letzten Jahren der Spielfluß unter den kleinen Staffeln durch die Abmeldung der Vereine gelitten hat. Die Entscheidung von drei Staffeln der 2. Kreisklasse, ohne eine 3. Kreisklasse soll Früchte tragen. „Ich bin gespannt, ob es sich so durchsetzt und hoffe, dass es keine Zweiklassengesellschaft wird“, sagte Ronny Kerstan (Trainer TVE Veltenhof 3) noch vor Saisonbeginn zu uns. Pascal Herr (Trainer SG Watenbüttel/Völkenrode) befürwortete die Abschaffung der 3. Kreisklasse, hatte aber bereits vor Saisonbeginn geahnt, dass einige Teams zurückziehen: „Grundsätzlich denke ich, dass es die richtige Entscheidung war, da die Liga sehr klein geworden wäre. Allerdings denke ich auch, dass zwei 2. Kreisklassen ausreichend gewesen wären.“

Auch ohne die 3. Kreisklasse ist der Kreis natürlich nicht vor erneuten Abmeldungen verschont. Auf den 1.FC Pappelberg (2. Kreisklasse), der wohl gar nicht erst offiziell gemeldet war, folgten Freie Turner 5 sowie KS Polonia 2, die nicht am Spielbetrieb der 2. Kreisklasse teilnehmen. So bleiben in Staffel 1 und Staffel 2 noch 11 Mannschaften und in Staffel 3 sogar nur noch 10 Teams. 

Damit nicht genug, hat es nun mit Eintracht 4 sogar ein Team aus der 1. Kreisklasse erwischt. Bereits zum Ende der letzten Saison soll die Kaderplanung Probleme bereitet haben, sodass eine Meldung der Vierten zum Saisonende noch unter einem Fragezeichen stand. Das heißt für die Mannschaften in der zweiten Staffel der 1. Kreisklasse spielfreie Wochenenden, da der Spielplan bereits steht und in diesem die ersten drei Partien von Eintracht 4 als „Nichtantritt“ gekennzeichnet sind.

Kommentare auf Facebook
Veröffentlicht am Autor: JensG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.