TSV Rüningen steigt frühzeitig auf

Am vergangenen Sonntag konnte der TSV Rüningen den Aufstieg in die 1. Kreisklasse nach einem 4:1-Sieg gegen den drittplatzierten VfR Weddel perfekt machen und das Ziel für diese Saison erreichen.

Bereits frühzeitig in der Saison wurde deutlich, dass die Mannschaft von Dominik Kues, der das Traineramt erst vor der Saison übernahm, die Qualität für den Aufstieg hat. Mit aktuell 111 zu 21 Toren und 44 Punkten aus 19 Spielen ist man der Primus in der 2. Kreisklasse, nachdem man den Aufstieg im letzten Jahr knapp verpasste. Kues konnte diverse Neuzugänge von seinem Projekt „TSV Rüningen“ überzeugen und veröffentlicht regelmäßig neue Spieler, die sich Rüningen anschließen. Mit nur wenigen Spielern aus dem alten Kader und 15 Neuzugängen war das Ziel aufstieg schnell realisierbar. „Durch den Umbruch im Sommer ist es keine Selbstverständlichkeit so dominant durch die Liga zu Marschieren und mit so vielen Neuzugängen ist es dann nicht einfach, dass die Chemie und die Spielzüge funktionieren“, erklärte Kues, für den es trotz Aufstieg mit den Zielen noch in dieser Saison weiter geht: „Ziele von uns sind natürlich die restlichen Spiele zu gewinnen, ungeschlagen aus der Saison zu gehen und möglichst kein Gegentor mehr zu kassieren. Auch will man René Schwarz dazu verhelfen sich die Torjägerkanone zu sichern.“

Und der Blick auf die Torjägerliste lohnt sich und zeigt wie hungrig die junge Truppe mit dem Durchschnittsalter von 25 Jahren ist: Rene Schwarz (38 Tore), Alexander Basse (27), Tarek Helmke (20) und Willi Knjazev (15) belegen die Top 5 dicht hinter Benjamin Lupa vom MTV Hondelage 3 der aktuell mit 39 Treffern die Liste anführt.

Einer der Erfolgsgaranten ist Alexander Basse, der neben seinen Treffern auch mit diversen Vorlagen deutlich heraus sticht. Im letzten Jahr war er noch für den SV Fümmelse in Wolfenbüttel aktiv und war der absolute Wunsch von Trainer Kues. „Alex ist ein junger und herausragender Spieler, der mir schon zu meiner Zeit in Wolfenbüttel auffiel. Mir war sofort klar, dass ich ihn unbedingt in meiner Mannschaft haben will. Seine Schnelligkeit mit dem Ball ist schwierig zu verteidigen, meistens gelingt das den Gegenspielern nur mit einem Foul.“, so Kues.

Während das erste Ziel „Aufstieg“ geschafft ist folgen weitere: „Der Weg soll natürlich nicht mit dem Aufstieg in die 1.Kreisklasse enden, allerdings erwarten uns dort ganz andere Hürden und wir wollen schnellstmöglich den Klassenerhalt sichern. Auch der gesamte Verein geht diesen Weg komplett mit uns und unterstützt uns in jeglicher Form. Da muss ich mich natürlich auch beim Vorstand und allen Helfern bedanken die bedingungslos hinter uns stehen“, erklärte Kues, der seinen Kader bereits für die 1. Kreisklasse rüstet.

Mit Kevin Blume steht der erste Neuzugang fest. Blume kennt die Mannschaft bestens aus früheren Zeiten und hat in den letzten viel Erfahrung in der Kreisliga beim SV Broitzem sammeln können. Der schnelle Stürmer verstärkt die ohnehin schon starke Offensive des TSVs. „Mit weiteren Spielern steht man in Gesprächen, die bis jetzt alle sehr positiv verliefen.“

(Foto: TSV Rüningen)

Kommentare auf Facebook
Veröffentlicht am Autor: admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.