News | Kreispokal Viertelfinale 2016/2017 | KF-BS.de | Wir sind Kreisfussball

Allgemein | Kreispokal Viertelfinale 2016/2017

 

Keine Stunde sind die Partien des Kreispokal-Achtelfinale beendet, schon stehen die Begegnungen des Viertelfinals fest. Wer von den letzten acht Teams aufeinander trifft, erfahrt ihr im Artikel.

 

Das für den 28. September 2016 angesetzte Viertelfinale des Kreispokals ergibt einige interessante Partien.

 

        SpVgg. Wacker gegen FC Wenden    

 

Mit der SpVgg. Wacker ist das letzte Team aus der Kreisklasse im Wettbewerb. Die Mannschaft vom Jahnplatz stand in den ersten drei Runden noch keinem Kreisligisten gegenüber und bekommt im Viertelfinale mit dem FC Wenden ein erfahrenes und abgeklärtes Team, was bereits in der Anfangsphase der Saison schwere Spiele hinter sich hat. So traf man in der Kreisliga bereits auf den VfB Rot-Weiß und den TSV Lamme - im Pokal hatte man es neben einem Freilos mit zwei Teams aus der 1. Kreisklasse zutun.

        MTV Hondelage gegen TSV Lamme    

 

Das Duell der Pokalsieger aus den vergangenen zwei Jahren steigt bereits im Viertelfinale. Der amtierende Pokalsieger 2016 und die "Kreispokal-Helden 2015" hatten bereits in den vergangenen Jahren torreiche und ausgeglichene Duelle. Lamme startete ordentlich in die Saison und ist bisher ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenplatz, aber auch der MTV aus Hondelage verschlief den Saisonstart nicht: Trotz einer 0:5-Klatsche gegen Broitzem punktete man zuletzt gegen Gartenstadt und Lehndorf 2 dreifach - und schoss Ligakonkurrent und Nachbar SG Waggum/Bevenrode sogar mit 9:1 aus dem Pokal-Wettbewerb. 

 

        SV Broitzem gegen VfB Rot-Weiß   

 

Zwei Kreisligamannschaften, die bereits in der letzten Saison beide um den Aufstieg spielen wollten und auch in diesem Jahr oben angreifen werden. Mit der Partie SV Broitzem gegen den VfB Rot-Weiß brachte die Losfee einen echten Knaller ins Viertelfinale, auch wenn die Ergebnisse aus der letzten Saison (7:0 und 4:1) den VfB Rot-Weiß zum leichten Favoriten machen.

 

        SV Melverode/Heidberg gegen SV Gartenstadt    

 

Der Kreisligaaufsteiger SV Melverode/Heidberg zog souverän ins Viertelfinale ein. In Runde drei führte man gegen den KS Polonia bereits nach 24 Minuten mit 2:0 und ließ nichts mehr anbrennen. Deutlich knapper war es beim SV Gartenstadt, die in der Kreisliga auf zwei Niederlagen aus drei Spielen blicken, sich im Pokal gegen die SG Olympia/Leoni schwer tat und das entscheidende Tor erst in der 88. Minute erzielten. In einem Vorbereitungsspiel Anfang August gab es einen deutlichen 7:3-Sieg für Gartenstadt gegen die Melveroder.

 

Dein Kommentar!
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode eingeben
Bitte zum absenden eines Kommentares, das Bild durch ziehen der einzelnen Bildteile zusammenlegen.
Das Bild muss nicht 100% exakt gelegt werden!
Wenn ihr mit der Maus, das Captcha verlasst, sieht ihr wie das Bild aussehen muss.
IP-Adresse: 54.81.76.127
Optionen: • HTML ist AUS • BBCode ist AN • Smilies sind AN
Facebook Kommentare
Informationen
geschrieben von: Jens Grothe
Jens Grothe
08.09.2016 - 21:00
2815 Aufrufe
4
  Volltreffer
8
  Eigentor
interessante Links
n/a