News | Kreisliga-Tabellenführer bezwingt Bezirksliga-Tabellenführer | KF-BS.de | Wir sind Kreisfussball

Allgemein | Kreisliga-Tabellenführer bezwingt Bezirksliga-Tabellenführer

 

Was macht man, wenn der Ligabetrieb witterungsbedingt ins Stocken gerät? Man trifft sich beim Bezirksliga-Tabellenführer Germania Wolfenbüttel, um den Spielrhythmus nicht zu verlieren. So geschehen am gestrigen Sonntag, als in Wolfenbüttel der amtierende Tabellenführer der Braunschweiger Kreisliga auflief und für eine riesen Überraschung sorgte.

 

Germania Wolfenbüttel eilt mit großen Schritten zum Wiederaufstieg in die Landesliga, will durch diesen die vergangene Saison vergessen machen. Beachtliche sieben Zähler Vorsprung konnte sich das Team von Michael Ullrich in der Braunschweiger Bezirksliga 2 herausspielen und hat dabei noch zwei Spiele weniger als Freie Turner 2 auf dem zweiten Platz. Nur eins der bisher gespielten 13 Spiele ging verloren. Diese Niederlage liegt nun aber auch schon gut drei Monate zurück und ist das Resultat des zweiten Spieltags, als die Ullrich-Elf beim TSV Schöppenstedt mit 0:3 verlor.


Um diese Serie von elf Siegen in Folge weiter ausbauen zu können, bedarf es Spielpraxis. Diese kann man sich auf Grund der momentanen Witterungsverhältnisse im Ligabetrieb nur bedingt holen. In Heimspielen profitiert Germania von dem eigenen Kunstrasenplatz, Auswärtsspiele fallen hingegen aus - so auch am vergangenen Sonntag als Germania beim TSV Sickte hätte antreten sollen. Kurzerhand lud man sich dann den SV Kralenriede ein. Das von Detlef Thormeyer und Thomas Timme trainierte Team spaziert bemerkenswert souverän durch die Braunschweiger Kreisliga und belegt aktuell völlig verdient den ersten Tabellenplatz - ohne Punktverlust!

 

 

Ein Spielbericht von Malte Bittner
(Trainer des SV Kralenriede 2)

 

Bereits früh konnten die Braunschweiger mit 2:0 beim BV Germania Wolfenbüttel in Führung gehen. Erst traf Marc Zimmermann (12') nach starker Vorarbeit von Julian Kleinecke zur frühen Führung, welche in der 24. Spielminute von Dennis Mysliwiec nach einem Standard ausgebaut werden konnte. In der Folge waren aber die Hausherren am Drücker und verkürzten durch ein sehenswertes Hackentor (28'), bevor sie den 2:2-Ausgleich erzielten. Hierbei sah Kralenriedes Abwehrverbund nicht gut aus. Noch vor dem Pausenpfiff stellten die Rot-Weißen den alten Abstand wieder her. Julian Kleinecke (35') nach Vorarbeit von Rene Helmeke und Robert Cangöz sorgten für den 4:2-Halbzeitstand aus Kralenrieder Sicht.


Diese Führung zur Pause ging auch in Ordnung, da Kralenriede sehenswerte Spielzüge zeigte und vor dem Tor effektiv agierte.


Zur zweiten Halbzeit wechselte Kralenriede auf vier Positionen: Für Rene Schulz, Mathias Anker, Robert Camgöz und Rene Helmeke kamen Lukasz Koziel, Daniel Ganzert, sowie die beiden Leihgaben aus der zweiten Herren Tobias Schärfe und Maik Klinkert ins Spiel.


Diese Wechsel taten der Qualität des Spiels aber keinesfalls einen Einbruch, sodass beide Mannschaften zu zahlreichen guten Aktionen und Torchancen kamen. Beide Abwehrreihen agierten in der Folge konsequent, sodass die folgenden Tore über Freistöße und Einzelaktionen zustande kamen.


Den Anfang machte erneut Zimmermann mit einem sehenswerten "Sonntags-Freistoß" (50') zum zwischenzeitlichen 5:2, der Gäste. Ebenfalls sehenswert der Freistoß der Gastgeber zum 3:5 Anschluss in der 70. Spielminute. Nun war Germania wieder am Drücker. Eine schöne Einzelaktion von Fabian Gilbert brachte die Hausherren sogar auf 4:5 heran, was für eine spannende Schlussphase sorgte. In dieser hätte Germania das Spiel noch in ein Unentschieden wandeln, Kralenriede das Resultat aber auch noch in die Höhe schrauben können - es blieb aber beim 5:4-Erfolg des SV Kralenriede.


"Alles in allem ein geiles Spiel und ein schöner Test für beide Mannschaften, sowie eine absolute Überraschung für alle Anwesenden", lautete das Fazit von Malte Bittner nach dem Spiel.

 

(Foto: SV Kralenriede)

Dein Kommentar!
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode eingeben
Bitte zum absenden eines Kommentares, das Bild durch ziehen der einzelnen Bildteile zusammenlegen.
Das Bild muss nicht 100% exakt gelegt werden!
Wenn ihr mit der Maus, das Captcha verlasst, sieht ihr wie das Bild aussehen muss.
IP-Adresse: 54.166.172.33
Optionen: • HTML ist AUS • BBCode ist AN • Smilies sind AN
Facebook Kommentare
Informationen
geschrieben von: Miles Wolf
Miles Wolf
30.11.2015 - 12:32
1709 Aufrufe
3
  Volltreffer
5
  Eigentor
interessante Links
n/a