News | Kreisliga: Auf- und Absteiger | KF-BS.de | Wir sind Kreisfussball

Kreisliga | Kreisliga: Auf- und Absteiger

Die Saison ist beendet und so langsam geht es an das Packen der Koffer und die letzten Vorbereitungen auf den verdienten Sommerurlaub gehen in die Endphase. Wir wollen Euch pro Liga in einem kleinen Artikel alle Auf- und Absteiger vorstellen. Angefangen wird in der Kreisliga!

Eine Spannung wie in diesem Jahr, gab es schon lange nicht mehr in der Kreisliga. Das sich zwei oder drei Mannschaften um den Aufstieg streiten, kommt desöfteren vor, aber das es ganze 5 Teams sind, die bis in die Endphase eine reelle Chance auf den Aufstieg haben, ist eher ungewöhnlich in Braunschweigs höchster Liga.

Der Aufsteiger

Noch im letzten Jahr, mit nur einem Punkt unterschied zum SV Süd, Vizemeister geworden, hatte man es in diesem Jahr besser gemacht und mit einer konstanten Linie die Tabelle in 24 von 26 Spieltagen angeführt. Der BSC Acosta 2 steigt mit 89 geschossenen Toren und fünf Punkten Vorsprung in die Bezirksliga auf. Am 25. Spieltag konnte man durch ein 4:1 Sieg beim KS Polonia den Aufstieg bereits perfekt machen, war aber darauf nicht vorbereitet. "Wir hatten nicht damit gerechnet, das es jetzt schon entschieden wird, die Party wird verschoben.", so Co-Trainer Fransesco Ducatelli voller Freude im Westpark. "... allen den Kopf gewaschen" ist nun das Motto auf den Aufstiegs-T-Shirts... Und auch eine offizielle Meisterschaftsfeier gab es dann also doch..


"...allen den Kopf gewaschen."
 


Die Absteiger

Recht früh in der Saison war bekannt, das die Dritte der Freien Turnerschaft den Abstieg in die 1. Kreisklasse nicht mehr verhindern konnte. Es war nicht die Saison vom rund um neuformierten Team und Trainer Frank Ruthmann. So konnte man die Saison zwar ordentlich beginnen und konnte nach der Auftaktniederlage gegen HSC Leu 2 mit zwei Remis und einem Sieg drei Spiele ungeschlagen bleiben, musste dann aber acht Spiele in Folge ohne Punkte beenden und 35 Gegentore in diesen Partien verkraften! Noch vor der Jahreswende dann zwei weitere Remis gegen KS Polonia 1 und HSC Leu 2. Im Jahr 2012 gab es für Freie Turner 3 keinen Sieg mehr und lediglich einen Punkt gegen den FC Wenden 1. Somit steigt man mit 8 Punkten aus 26 Spielen und einem Torverhältnis von 31:98 auf der Kreisliga ab. Wie die Zukunft der Mannschaft aussieht, ist ungewiss!

Erst am letzten Spieltag gab es die Entscheidung um den letzten Abstiegsplatz. Zwischen dem VFL Bienrode und TSV Völkenrode stand erst im Saisonfinale fest, wer von beiden Mannschaften in die 1. Kreisklasse muss. Völkenrode hatte die schwerere Aufgabe am letzten Spieltag und musste zum Meister auf das Franzsche Feld. Hier verlor man mit 4:0 und somit war das Ergebnis von Bienrode irrelevant. Am Spieltag davor hatte man mit einem Sieg gegen TV Mascherode neue Hoffnungen auf den Klassenerhalt geweckt. Zehn Spieltage auf dem 13. Platz und mit fünf Punkten die schlechteste Auswärtsmannschaft der Kreisliga. Es war nicht die Saison vom TSV Völkenrode... Aber kein Grund die Köpfe hängen zu lassen: Laut Informationen bleibt die Mannschaft zum größtenteil genau so bestehen und auch der neue Trainer für die Saison 2012/2013 verspricht eine gute Zeit: Olaf Baake.


Trotz 17 Toren von Maurice Wrobel abgestiegen.


Statistik & Torjäger

  • Der höchste Heimsieg gelang dem SV Kralenriede 1 mit 10:0 gegen HSC Leu 2.
  • Das Spiel mit den meisten Toren war die Partie zwischen KS Polonia 1 und SV Schwarzer Berg 1. Das Spiel endete 4:7. Michael Malek (Polonia) und Marius Virtey (Schwarzer Berg) mit jeweils einem Dreierpack im Spiel.
  • Der höchste Auswärtssieg gelang dem BSC Acosta 2 im Derby bei der Freien Turnerschaft 3. Mit 7:1 konnte der BSC Acosta gewinnen, nachdem man mit 0:1 hinten lag. 3x Lennard Riemann, 2x Imo Zimmermann waren die besten Torschützen im Spiel.
  • Freie Turner 3 konnte zu Hause kein Spiel gewinnen.
  • BSC Acosta 2 hat Auswärts nur 9 Gegentore kassiert.
  • Der Lehndorfer TSV hat mit 29 Gegentoren in 26 Spielen die beste Defensive der Liga.
  • Nur SV Kralenriede und BSC Acosta 2 standen nie schlechter als der fünfte Tabellenplatz.
     


Es gab in dieser Saison 186 verschiedene Torschützen und es wurden nur 7 Eigentore erzielt. Der beste Torschütze konnte nicht mehr verdrängt werden und wird vom Aufsteiger und Meister gestellt: Imo Zimmermann vom BSC Acosta 2 ist mit 24 Toren der Toptorjäger der Kreisliga Saison 2011/2012. Zimmermann und Sturmpartner Lennard Riemann (17 Tore) sind zusammen ein Tor besser als die Offensivkräfte vom TSV Lamme. Patrick Kreuser und Simon Ahrens erzielten jeweils 20 Tore. Noch ganz knapp in die Top5 hat es Fabian Peschke geschafft. Mit bereits 18 Toren in dieser Saison, wird der Mittelstürmer seinem neuen Verein sicherlich viel Freude bereiten. Ebenfalls zu erwähnen ist Julian Kleinecke vom SV Kralenriede, der in der Rückrunde erst zur 1. Herren stoß, wenige Spiele 90 Minuten durchspielte und 14 Tore erzielte.

 


Auch außerhalb des Platzes gute Freunde: Lennard Riemann (li.) und Imo Zimmermann (re.).

Dein Kommentar!
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode eingeben
Bitte zum absenden eines Kommentares, das Bild durch ziehen der einzelnen Bildteile zusammenlegen.
Das Bild muss nicht 100% exakt gelegt werden!
Wenn ihr mit der Maus, das Captcha verlasst, sieht ihr wie das Bild aussehen muss.
IP-Adresse: 54.234.0.2
Optionen: • HTML ist AUS • BBCode ist AN • Smilies sind AN
Facebook Kommentare
Informationen
geschrieben von: Wolfgang Schütt
Wolfgang Schütt
08.06.2012 - 10:21
800 Aufrufe
0
  Volltreffer
0
  Eigentor
interessante Links
n/a