News | Der zwölfte Spieltag | KF-BS.de | Wir sind Kreisfussball

Kreisliga | Der zwölfte Spieltag

 

Das Wetter hat sich stark gewandelt und trotz feuchtem Geläuf blicken wir auf gute Temperaturen und Sonnenschein am Sonntag. Der zwölfte Spieltag der Kreisliga für euch im Vorbericht.

 

Den Anfang macht am Sonntag ein echter Kreisliga-Klassiker in der Lammer Heide. Um 11 Uhr gastiert Ligaprimus SV Kralenriede beim TSV Lamme. Ein Blick auf die Statistik ist für die Lammer angsteinflößend, denn von 20 Spielen verlor man 12 und konnte nur sechs Spiele gewinnen. Hinzu kommt ein Torverhältnis von 52:25 zugunsten des SVK. Auch die aktuelle Lage bringt nur wenig Hoffnung für den Gastgeber. Lamme steht auf Platz sieben in der Tabelle und Kralenriede weiterhin ohne punktverlust an der Spitze.

 

Mit dem TV Mascherode gegen den VfL Leiferde kommt es zu einer Partie zwischen zwei Mannschaften, die beide in der Pflicht stehen. Bei Mascherode hat man sich die Saison nach dem Bezirksligaabstieg sicherlich anders vorgestellt, denn aktuell steht man nur auf Platz elf und dadurch erneut mitten im Abstiegskampf. Auch beim VfL Leiferde sollen nach zuletzt nur einem Remis aus drei Spielen wieder Punkte her. Gut in die Saison gestartet und bis vor drei Spieltagen noch Hauptverfolger vom SV Kralenriede, ist man mittlerweile auf Platz sechs abgerutscht.

 

"Wir sind noch lange nicht aus dem Keller", sagte Trainer Matthias Sperling von der SG Waggum/Bevenrode nach dem Sieg gegen SG Watenbüttel/Völkenrode am neunten Spieltag. Einen weiteren großen Schritt, um weg von den Abstiegsrängen zu kommen, könnten die Jungs der Spielgemeinschaft am Sonntag machen, wenn der KS Polonia in Waggum gastiert. Polonia steht mit erst einem Sieg und einem Remis auf dem vorletzten Tabellenplatz der Kreisliga, könnte aber mit einem Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage vom TVE Veltenhof den Abstiegsrang verlassen.

 

Einfach wird es für den TVE Veltenhof nämlich nicht. Um 14 Uhr gastieren die Jungs von Jens Mühlpforte beim SV Broitzem. Trotz guter Leistung am letzten Spieltag gegen den TSV Lamme, steckt man weiterhin in einer Krise und blickt auf eine Niederlagenserie von acht Spielen. Beim SV Broitzem bleibt die Saison durchwachsen und es scheint nicht, als ob es sich vorerst ändern wird. Fünf Siegen stehen vier Niederlagen und ein Remis gegenüber, was in der Tabelle nur Platz acht bedeutet. In den letzten zwei Spielzeiten konnte Broitzem zwar drei von vier Spiele gegen den TVE gewinnen, aber jeweils nur denkbar knapp mit einem Tor unterschied. Im letzten Spiel zwischen den beiden Teams konnte der TVE Veltenhof in der 14. Minute der Nachspielzeit den 3:2-Endstand erzielen. Freuen konnte man sich dennoch nicht wirklich über den Sieg, denn die lange Nachspielzeit war einer schweren Verletzung von Martin Klepold geschuldet.

 

Der Lehndorfer TSV 2 bleibt weiter auf Kurs und überrascht die Liga Spieltag für Spieltag auf's Neue. Jüngst konnte man den VfL Leiferde mit 3:1 besiegen und somit den dritten Tabellenplatz verteidigen. Am Tränkeweg trifft die Mannschaft von Philipp Weber auf einen motivierten MTV Hondelage, der zuletzt mit einem guten Spiel gegen SV Kralenriede überzeugte. Zwar verlor man, konnte aber stets mithalten und dadurch den Platz erhobenen Hauptes verlassen, wie uns Übungsleiter Julian Möbs verriet. Auch Thomas Timme von Kralenriede lobte die Leistung der Hondelager: "Hondelage hat uns sehr gefordert." Das der MTV immer brandgefährlich ist, beweisen die geschossenen Tore. Mit 40 Treffern stellt das Team die zweitbeste Offensive der Liga. Dennoch kommt mit dem LTSV eine der besten Defensivreihen und das Überraschungsteam der Hinrunde.

 

Last but not least trifft der SV Gartenstadt auf den FC Wenden. Da Wenden am Wochenende eine Veranstaltung zum 95-jährigen Vereinsbestehen hat, und aufgrunddessen am Samstag gewohnt Blau-Weiß eskalieren wird, wurde die Partie auf kommenden Dienstag, den 10. November 2015 verschoben. Das Tabellennachbarschaftsduell wird um 19 Uhr in der Gartenstadt angepfiffen und verspricht spannend zu werden. Zwar sagt die Historie mit sechs Siegen aus acht Spielen für den FCW etwas anderes, aber auch Bert König und seiner Mannscahft ist bewusst, das Gartenstadt mit ihrem Kader jeden in der Liga schlagen kann. 

 

 

Neben dem TVE aus Veltenhof, KS Polonia und TV Mascherode ist auch die SG Watenbüttel/Völkenrode akut abstiegsgefährdet. Der Aufsteiger ist mit vier Punkten das Schlusslicht der Liga. Mit dem VfB Rot-Weiß gastiert am Sonntag ein harter Brocken auf dem Kunstrasen in Völkenrode. Die Männer von Thomas Dorawa stehen mit 22 Punkten und 33:10 Toren auf dem zweiten Tabellenplatz, welchen sich die Rot-Weißen mit dem Lehndorfer TSV 2 teilen muss. Rot-Weiß stand in der bisherigen Saison nie schlechter als Platz vier, der Gastgeber nie besser als Platz 13. Ob das Spiel ein wahres Torfestival wird, oder Watenbüttel/Völkenrode an die couragierte Leistung vom letzten Sonntag gegen den FC Wenden anknüpfen kann, bleibt abzuwarten. Einfach wird es allerdings auf den für beide bestens bekannten Untergrund "Kunstrasen" nicht.

 

 

KF-BS.de: Mit dem VfB Rot-Weiß kommt ein starker Gegner nach Völkenrode. Was ist nötig, um gegen sie zu bestehen?
Schmidt-Salewski: Starker Gegner ist gut. Ich denke "David gegen Goliath" trifft es besser. Nötig ist Kampf- und Einsatzwillen, sowie Motivation ohne Ende. Wie sagt man auch so schön: Gras fressen! ... Obwohl das bei Kunstrasen nicht so bekömmlich sein könnte. Respekt vor jedem Gegner ist selbstverständlich. Angst, allerdings fehl am Platz.

KF-BS.de: Ihr habt zuletzt gegen den FC Wenden eine gute Partie abgeliefert. Dennoch hat es nicht zu weiteren Punkten gereicht. Wie wichtig wäre ein zeitnaher Erfolg für die Stimmung?
Schmidt-Salewski: Naja das sich ein Erfolgserlebnis immer positiv auf eine Mannschaft auswirken sollte, setze ich mal voraus. Mich nun hinzustellen und gegen einen der Aufstiegsfavoriten mit einem 5000%ig höheren Etat als wir einen Kantersieg zu fordern, wäre ein wenig vermessen. Wenn die Jungs von Thomas allerdings meinen, hier im Standgas punkten zu können, werden sie schnell merken, dass wir nichts zu verschenken haben.

KF-BS.de: Euer verletzter Innenverteidiger war erstmals gegen Wenden wieder mit an Board. Wie wichtig ist er für die Stabilität?
Schmidt-Salewski: Trotz fünfmonatiger Zwangspause, konnte Olli schon für mehr Stabilität und Ordnung sorgen. Allerdings braucht er weitere Spielpraxis. Es ist allerdings auch sehr bedauerlich, dass unserer zweiter Abwehrchef Roland Leja, durch seine Knieverletzung aus der Vorsaison, noch weitere Monate ausfällt. Einen ersetzen zu müssen war bzw. ist schon sehr schwer, obwohl alle die, die diese Position spielen mussten, die Aufgabe soweit gut gelöst haben. Beide ersetzen zu müssen, war fast unmöglich.

 

 

 

KF-BS.de: Laut Statistik wird es eine eindeutige Nummer. Schiesst ihr Watenbüttel/Völkenrode am Sonntag ab?
Dorawa: Wir wollen das machen, was wir immer machen wollen: Gewinnen! Ob es klappt, sehen wir nach dem Spiel.

KF-BS.de: Siehst du den Kunstrasen als Vor- oder Nachteil für deine Mannschaft?
Dorawa: Wir spielen sehr gut auf Kunstrasen, von daher ist es uns egal, auf welchem Boden wir spielen werden.

KF-BS.de: Was kannst du über die Mannschaft von Dirk Schmidt-Salewski sagen?
Dorawa: Ich habe sie nur einmal gesehen und das war als Aufsteiger okay! Wir werden ihnen aber mit Respekt begegnen und nicht denken das es einfach wird.

 

 
12. Spieltag (08.11.2015)
Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
11:00 TSV Lamme SV Kralenriede - : -
14:00 SG Watenb./Völkenr. VfB Rot-Weiß - : -
14:00 MTV Hondelage Lehndorfer TSV 2 - : -
14:00 TV Mascherode VfL Leiferde - : -
14:00 SG Waggum/Bevenrode KS Polonia - : -
14:00 SV Broitzem TVE Veltenhof - : -
   10.11.2015
19:00 SV Gartenstadt FC Wenden - : -

 

Dein Kommentar!
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode eingeben
Bitte zum absenden eines Kommentares, das Bild durch ziehen der einzelnen Bildteile zusammenlegen.
Das Bild muss nicht 100% exakt gelegt werden!
Wenn ihr mit der Maus, das Captcha verlasst, sieht ihr wie das Bild aussehen muss.
IP-Adresse: 54.83.81.52
Optionen: • HTML ist AUS • BBCode ist AN • Smilies sind AN
Facebook Kommentare
Informationen
geschrieben von: Jens Grothe
Jens Grothe
05.11.2015 - 19:15
906 Aufrufe
3
  Volltreffer
0
  Eigentor
• Tabelle
Platz Name Diff. Pkt.
1 SV Kralenriede 66 59
2 VfB Rot-Weiß 71 56
3 SV Gartenstadt 18 49
4 TSV Lamme 18 47
5 SV Broitzem 29 46
6 VfL Leiferde 9 39
7 FC Wenden 8 39
8 Lehndorfer TSV 2 1 33
9 MTV Hondelage 11 32
10 TV Mascherode -5 31
11 SG Waggum/Bevenrode -20 29
12 TVE Veltenhof -29 21
13 KS Polonia -46 17
14 SG Watenb./Völkenr. -131 4
interessante Links
n/a