News | Der 14. Spieltag | KF-BS.de | Wir sind Kreisfussball

Kreisliga | Der 14. Spieltag

 

Das Wetter spielt momentan verrückt. Regen, Sonne, Kälte und Wind wechseln regelmäßig. Die Plätze sind bis Freitag gesperrt, aber ob sie sich am Sonntag wirklich erholt haben und die Spiele ausgetragen werden können, steht noch in den Sternen. Der 14. Kreisligaspieltag steht vor der Tür und verspricht zumindest vier mögliche Partien auf Kunstrasen.

 

VfL Leiferde - TSV Lamme

        10:45 Uhr - Lüder Straße 1    

 

 

Den Anfang macht der VfL Leiferde, der eine englische Woche in den Beinen hat. Unter der Woche gewann man in buchstäblich letzter Sekunde mit 5:4 auf dem Kunstrasen vom MTV Hondelage. Zugast ist der TSV Lamme, der das Hinspiel gegen den VfL trotz Führung mit 2:4 verlor. Laut Statistik aus der Vergangenheit müsste es nach zuletzt sechs Siegen aus sieben Spielen einen Sieg für den TSV Lamme geben.

 

Lehndorfer TSV 2 - SV Broitzem

        12:00 Uhr - Blitzeichenweg 20    

 

 

Noch ist die Begegnung zwischen dem Lehndorfer TSV 2 und dem SV Broitzem auf Rasenplatz angesetzt, könnte aber kurzfristig noch in Kunstrasen geändert werden. Generell liegen dem Team von Philipp Weber Spiele auf heimischer Anlage, wie die Vergangenheit bewies. Von sieben Heimspielen gewann man fünf und spielte zwei Remis. Dadurch ist der LTSV eine von vier Mannschaften, die zuhause noch ohne Niederlage ist. Auch am Sonntag stehen die Zeichen gut, denn Broitzem konnte Auswärts erst vier Punkte aus fünf Spielen holen. Allerdings kommt der SVB ausgeruht, da das Spiel am letzten Sonntag ausgefallen ist.

 

MTV Hondelage - TV Mascherode

        14:00 Uhr - Tränkeweg 7    

 

 

Weniger ausgeruht ist der MTV Hondelage, der nach zwei schweren Spielen gegen den VfL Leiferde innerhalb von vier Tagen ziemlich erschöpft sein müsste. Ob da der Tabellennachbar TV Mascherode zur rechten Zeit kommt? Mascherode gewann zuletzt und beendete eine Niederlagenserie. Während Mascherode noch vier Spiele auf dem Plan für dieses Jahr hat, wäre es für den MTV aus Hondelage bereits die letzte Partie im Jahr 2015.

 

VfB Rot-Weiß - SG Waggum/Bevenrode

        14:00 Uhr - Madamenweg    

 

 

Der VfB Rot-Weiß möchte seinen positiven Trend von sechs ungeschlagenen Spielen in Folge weiter ausbauen. Allerdings kommt mit der SG Waggum/Bevenrode eine torgefährliche Truppe an den Madamenweg. Vor allem durch ihre Offensivkraft Imo Zimmermann konnte sich Waggum/Bevenrode zuletzt von den Abstiegsplätzen distanzieren. Wenn die Defensivakteure rund um Alexander Stempel und Kevin Hintersdorf an dem Tag genauso gewohnt funktionieren, wie die rot-weiße Offensive, sollte es für den Gast sehr schwer werden.

 

TVE Veltenhof - SV Gartenstadt

        14:00 Uhr - Christoph-Ding-Straße 22    

 

 

An der Christoph-Ding-Straße empfängt der TVE Veltenhof um 14 Uhr den SV Gartenstadt. Trotz starker Leistung verlor der SVG zuletzt beim VfB Rot Weiß. Veltenhof steht noch über dem Strich, muss aber wieder Punkten, um den Abstand zu den Abstiegsrängen zu halten, wenn nicht sogar zu vergrößern. Auch hierbei handelt es sich um das Rückspiel. Das Hinspiel endete mit 3:2 für Gartenstadt. Kurios: alle Tore fielen kurz nach dem Seitenwechsel binnen neun Minuten.

 

SV Kralenriede - SG Watenbüttel/Völkenrode

        14:00 Uhr - Fridtjof-Nansen-Straße 29    

 

 

Ob der Tabellenführer SV Kralenriede nach dem letzten Ausfall auch wieder ran darf, bleibt abzuwarten. Um 14 Uhr trifft man im ersten Rückspiel der Saison auf den Aufsteiger Watenbüttel/Völkenrode. Höchstwahrscheinlich wird das Heimrecht für dieses Spiel getauscht. Im Hinspiel gab es ein deutliches 8:0 mit einem Fünferpack von Daniel Wittek, der beim nächsten Aufeinandertreffen auf Grund einer schweren verletzung aber nicht im Kader des SVK stehen wird.. Ob die SG aus den vergangenen Spielen gelernt hat und sich diesmal besser verkaufen wird, bleibt abzuwarten. Motiviert ist die Mannschaft von Dirk Schmidt-Salewski allemal.

 

FC Wenden - KS Polonia

        14:00 Uhr - Hauptstraße 46b    

 

 

Auch in Wenden ist man mittlerweile sehr froh über den Kunstrasenplatz. Wahrscheinlich ist, dass dieser auch am Sonntag gegen den KS Polonia wieder bespielt wird. Polonia holte erst einen Sieg und ein Remis in dieser Saison und ist weiterhin akut abstiegsgefährdet. Allerdings sammelte man den ersten Punkt ausgerechnet im ersten Spiel gegen den FC Wenden. Ob man dieses wiederholen kann und vielleicht zum kleinen Angstgegner des FCW in dieser Saison werden kann, bleibt abzuwarten. Fakt ist, dass Polonia langsam aber sicher in die Spur kommen muss und auch Wenden an der Top 3 der Tabelle schnuppert. Zuletzt spielte man allerdings zweimal Unentschieden.

Dein Kommentar!
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode eingeben
Bitte zum absenden eines Kommentares, das Bild durch ziehen der einzelnen Bildteile zusammenlegen.
Das Bild muss nicht 100% exakt gelegt werden!
Wenn ihr mit der Maus, das Captcha verlasst, sieht ihr wie das Bild aussehen muss.
IP-Adresse: 54.80.115.140
Optionen: • HTML ist AUS • BBCode ist AN • Smilies sind AN
Facebook Kommentare
Informationen
geschrieben von: Jens Grothe
Jens Grothe
19.11.2015 - 15:55
1525 Aufrufe
2
  Volltreffer
0
  Eigentor
• Tabelle
Platz Name Diff. Pkt.
1 SV Kralenriede 66 59
2 VfB Rot-Weiß 71 56
3 SV Gartenstadt 18 49
4 TSV Lamme 18 47
5 SV Broitzem 29 46
6 VfL Leiferde 9 39
7 FC Wenden 8 39
8 Lehndorfer TSV 2 1 33
9 MTV Hondelage 11 32
10 TV Mascherode -5 31
11 SG Waggum/Bevenrode -20 29
12 TVE Veltenhof -29 21
13 KS Polonia -46 17
14 SG Watenb./Völkenr. -131 4
interessante Links
n/a