News | Alex Juch kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück | KF-BS.de | Wir sind Kreisfussball

1. Kreisklasse | Alex Juch kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück

Berichteten wir euch vor kurzem noch über die Veränderungen bei der Spielvereinigung Wacker, so können wir euch heute von einem weiteren Verein aus der 1. Kreisklasse berichten, in dem sich etwas verändern wird.

Wie auch schon im "Trainerkarussel" berichtet, übernimmt ab der kommenden Saison Alex Juch das Traineramt beim BSV Ölper 2000 in der 2. Mannschaft. Für Juch ist es eine ganz besondere Aufgabe, denn zur Gründung der damals neuen zweiten Mannschaft, stand er mit einigen guten Freunden selbst auf dem Rasen für den BSV und hatte keine schlechte Zeit im Verein. Juch der in der laufenden Saison noch zusammen mit Sven Scholze das Trainerteam beim FC Wenden bildete, freut sich auf die neue Aufgabe.

Zu einen ersten Training mit dem alten und neuen Team wird sich auch schon getroffen. Am Dienstag ab 19 Uhr bittet der Trainer zusammen mit seinem neuen Co- Trainer Benjamin Paetschke auf den Rasen des BSV.

Um ein wenig hinter die Kulissen zu schauen wird sich KF-BS auch am Dienstag in Ölper aufhalten und das geschehen verfolgen. Sollte von euch jemand Interesse am BSV Ölper 2000 haben, ist er ein gern gesehener Gast oder auch gerne zum Training willkommen. Interessenten wenden sich bitte einfach an Alex Juch unter der Telefonnummer 0176-60970254.

Um schon jetzt das ein oder andere Interessante zu erfahren, traf sich das KF-BS Team heute mit dem Trainer und lauschte über Pläne, Ziele und Erwartungen.

Alex, wie kam es dazu, dass du wieder zu deinem alten Verein zurückkehrst?
Bei einem Trainingsspiel am ersten Spieltag der Rückserie der aktuellen Saison kam es zu der Begegnung mit dem Manager der 1.Herren des BSV, den ich noch aus meiner aktiver Zeit kennen.Ganz offen und direkt kam es zu der Frage nach dem Interesse am Traineramt der 2. Herren. Eine durchaus interessante Angelegenheit von Anfang an, die jedoch zu dem damaligen Zeitpunkt keinen einfachen Weg für mich darstellen würde. Doch Zeiten ändern sich und durch eine absolut unvorstellbare Aktion, kam es schon eine Woche später zu einer komplett neuen Situation, die Quasi den Weg für eine erneute Zusammenarbeit herbeiführte.

Du sagst eine erneute Zusammenarbeit, was meinst du damit?
Als ich damals als Spieler zum BSV wechselte, wollte ich eigentlich mit dem Fussballspielen aufhören bzw. kürzer treten. Der Wechsel nach Ölper kam damals zustande, da auch der Posten des Trainers der D-Junioren frei wurde. Ich schloss mich dem BSV also an, übernahm in einer ganz tollen und erfolgreichen Zeit die D-Junioren und hatte viel Spaß und Freunde in der 2. Herren. Leider trennten sich nach der C- Jugend dann die Wege, aber das sind alte Geschichten.

Wie sehen deine Planungen nun aus?
Zuerst einmal gab es zu klären wie es im Team des BSV zum jetzigen Zeitpunkt aussehen würde. Hierzu viel es mir nicht schwer Kontakt zu alten bekannten aufzunehmen. Ridha Kitar als Trainer und auch der Mannschaftsführer Frank Nehuis waren da excellente Ansprechpartner. Nun galt es im Team zu sehen wer den neuen Weg mit verfolgen möchte oder eben auch nicht. Dies war schon mal sehr erfreulich, denn sofort signalisierten einige ihr Interesse. Schon öfters gab es  die Überlegung, meistens mehr als Spaß gesehen, alle Jungs von damals wieder zu aktivieren, um zusammen wieder den Erfolg aus vergangener Zeit aufleben zu lassen. Und auch diese Spieler zeigten Interesse. Eine Positive Entwicklung war also zu erkennen und machte die Idee schlagfertig.


Die damalige Siegermannschaft im D-Junioren Pokalfinale vor dem Überreichen des Titels.

Welche Ziele hast du dir gesetzt?
Der Spaß steht im absoluten Vordergrund!!! Am meisten Spaß hat man allerdings, wenn man Spiele gewinnt. Um Spiele zu Gewinnen muss man an sich arbeiten und versuchen alles so gut wie es möglich ist umzusetzten. Da wir eine junge Mannschaft haben werden in der kommenden Saison, wird sich in den Trainingsinheiten und Spielen zeigen, zu was man in der Lage ist. Erfolg hat man gerne, aber auch andere Vereine bereiten sich gut vor. Wenn alle an einem Strang ziehen, freue ich mich auf eine Interessante Saison.

Auf diesem Wege möchte ich auch nochmal an ein Schnupper- oder Probetraining aufmerksam machen. Wer am 22.05. ab 19 Uhr Lust hat sich die „Idee“ mal anzugucken, ist herzlich willkommen, sollte sich aber schon im voraus bei mir melden.


Ein erfolgreiches Spiel lag hinter dem BSV - Zeit zum Analysieren: C. Schirdewan und A. Juch nach dem Spiel beim TSV Watenbüttel.



Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Informationen
geschrieben von: Wolfgang Schütt
Wolfgang Schütt
08.06.2012 - 13:43
574 Aufrufe
0
  Volltreffer
0
  Eigentor
interessante Links
n/a