Leiferde besiegt Gartenstadt deutlich

In der Kreisliga konnte sich der VfL Leiferde deutlich gegen den SV Gartenstadt durchsetzen und sichert sich den 3. Tabellenplatz. Leiferde überzeugte durch konsequente Chancenverwertung und einen torhungrigen Enno Menke.
Trotz einer frühen Führung von Leiferde (2. Minute durch Niklas Milaszweki), war die Partie vor allem im ersten Durchgang ziemlich ausgeglichen und von vielen kleinen Unterbrechungen geprägt. Gartenstadt übernahm die Verantwortung, lief aber mehrfach in Konter des Gastgebers und verteidigte nicht konsequent genug. Auch wenn der Gast nach knappen 20 Minuten ausgleichen konnte, nutzte man weitere Angriffe nicht, um in Führung zu gehen. „In der ersten Halbzeit haben wir richtig gut gespielt und waren meiner Meinung nach sogar besser“, erklärte Gartenstadts Mittelfeldakteur Niko Kolodzyk trotz Rückstand.

Leiferde machte es allerdings cleverer und konnte bereits zur Halbzeit durch Jannik Scheike (2) und Enno Menke eine 4:1-Führung herausspielen. Hervorzuheben ist einmal mehr Menke, der in der zweiten Halbzeit das Ergebnis mit drei weiteren Treffern auf 7:1 hochschraubte. Pascal Thomsen sorgte in der Nachspielzeit für den 7:2-Endstand. „Unsere Effizienz hat uns an diesem Tag ausgezeichnet. Wir haben uns teilweise sehr gut und schnell durchkombiniert und die Chancen dann super genutzt“, analysierte Torhüter Tibor Busch nach der Partie und fügte hinzu: „Jeder kämpfte für jeden und wollte sich sicherlich auch für das verlorene Pokalspiel revanchieren.“

Der SV Gartenstadt, der seit vier Spielen auf Marcel Thomsen verzichten muss, konnte aus den letzten fünf Spielen lediglich zwei Punkte holen.
Mit nun mittlerweile 16 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter MTV Hondelage hat man sich wohl vorerst frühzeitig aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet.

Kommentare auf Facebook
Veröffentlicht am Autor: JensG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.