Kreispokal – Ergebnisse vom Viertelfinale

In den vergangenen regnerischen Tagen wurden die letzten vier Teams für den Braunschweiger Kreispokal ausgespielt. Unter dem Strich gibt es keine Überraschungen, auch wenn das ein oder andere Spiel deutlich knapper war, als man es vielleicht zuvor vermutete.

In guter Form zeigt sich momentan der MTV Hondelage, der durch eine gute zweite Halbzeit die Partie beim FC Rautheim drehen konnte und das Ergebnis dann auf 5:1 hoch schraubte.

Der BSC Acosta 2 tat sich gegen den VfL Bienrode sichtlich schwer. Tore wollten nicht einmal im anschließenden Elfmeterschießen fallen, sodass es ein ungewöhnliches 2:1 nach Elfmeterschießen gab und die Mannschaft von Trainer Uwe Stucki ins Halbfinale einzieht.

Im Duell der Kreisklassisten behielt der SV Kralenriede 2 beim MTV Braunschweig die Oberhand und gewann mit 2:0 im Westpark. Gestärkt durch das Aushelfen aus der dominierenden Altherren, hätte das Ergebnis im ersten Durchgang noch deutlicher werden können.

Erst spät fiel die Entscheidung zwischen SV Gartenstadt und SV Broitzem am gestrigen Mittwoch. Auch wenn der Gastgeber im ersten Durchgang in Führung ging, konnte man die Führung erst spät Ausbauen. Durch eine gelb-rote Karte (64. Minuet) agierte der SVG lange in Unterzahl und musste kurz vor Ende den 2:1-Anschlusstreffer (87.) hinnehmen. Die Entscheidung brachte dann der eingewechselte Tobias Eilf in der Nachspielzeit.

Die Ergebnisse im Kreispokal Viertelfinale:

 

03.10.2018FC Rautheim
(Kreisliga)
MTV Hondelage
(Kreisliga)
1:5
03.10.2018BSC Acosta 2
(Kreisliga)
VfL Bienrode
(Kreisliga)
2:1 n.E.
03.10.2018MTV Braunschweig
(1. Kreisklasse)
SV Kralenriede 2
(1. Kreisklasse)
0:2
03.10.2018SV Gartenstadt
(Kreisliga)
SV Broitzem
(Kreisliga)
3:1

 

Kommentare auf Facebook
Veröffentlicht am Autor: JensG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.