*update* Kreispokal – die Zwischenrunde

In dieser Woche findet die Zwischenrunde im Kreispokal mit acht Mannschaften statt. Es kommt unter anderem bereits heute zu einem Kreisligaduell und morgen zur Partie der Spitzenreiter aus der 1. Kreisklasse.

Den Anfang machen am heutigen Tag um 19:00 Uhr die beiden Kreisligisten TV Mascherode und VfL Leiferde. In der ersten Runde konnte der TVM den TSV Rüningen besiegen, während Leiferdes Gegner 1. FC Pappelberg nicht angetreten ist. Vor etwas mehr als einer Woche trafen sich beide Mannschaften bereits am 2. Spieltag in der Kreisliga – Mascherode gewann das Spiel mit 2:1.

Am Mittwoch geht es direkt mit zwei Begegnungen weiter. Der SV Kralenriede 2, mit einem unerwartet schlechten Start in der 1. Kreisklasse empfängt um 18:30 Uhr den VfB Rot-Weiß, die zuletzt mit Siegen gegen SV Gartenstadt und TV Mascherode überzeugten.

Im zweiten Kreispokalspiel des Abends empfängt der MTV Braunschweig auf der Sportanlage Westpark Eintracht 3. Beide Teams starteten ordentlich in die Saison und führen nach drei Siegen aus drei Spielen die jeweilige Staffel in der 1. Kreisklasse an.

Die Zwischenrunde wird am Donnerstag um 18:30 in Weddel abgeschlossen. Dort empfängt der VFR den Kreisligaspitzenreiter BSC Acosta 2. Weddel besiegte in der 1. Runde die SpVgg. Wacker, während BSC Acosta 2 mit 2:0 beim SC RW Volkmarode 2 gewann.

Freilose in dieser Runde gibt es für: SG Waggum/Bevenrode, SV Broitzem, SV Gartenstadt, FC Rautheim, VfL Bienrode, MTV Hondelage, KS Polonia, SV Melverode-Heidberg, TSV Timmerlah, SC Victoria Braunschweig, HSC Leu 2 und SV Stöckheim.

***UPDATE – Die Ergebnisse***

TV Mascherode – VfL Leiferde (0:2)

Der VfL Leiferde konnte erst spät für die Entscheidung sorgen und sich das Ticket für die nächste Runde sichern. Luca Pospich (76. Minute) sorgte in der Schlussviertelstunde für die Führung und die Jannik Scheike (90.+3) erst in der Nachspielzeit endgültig eintüten konnte.

SV Kralenriede 2 – VfB Rot-Weiß (8:6 n.E.)

Eine spannende Partie lieferten sich die beiden Teams, bei der erst eine Entscheidung im Elfmeterschießen gefallen war. Der SV Kralenriede 2 zeigte nach der jüngsten Niederlage in der Liga Moral, behielt die Nerven und zieht in die nächste Runde ein.

MTV Braunschweig – Eintracht 3 (4:2)

Im Duell der Spitzenreiter sorgten zwei direkte Freistöße und ein Elfmeter für den Einzug in die nächste Runde. Der MTV Braunschweig gewann vor über 50 Zuschauern mit 4:2 im Westpark.

VFR Weddel – BSC Acosta 2 (1:6)

Der Gastgeber musste zwar einen frühen Rückstand (1. Minute) hinnehmen, erkämpfte sich aber ein gutes 0:1-Halbzeitergebnis gegen den aktuellen Tabellenführer der Kreisliga. Kurz nach Wiederanpfiff gelang sogar der Ausgleich, der aber nur kurz anhielt: BSC schraubte das Ergebnis vor allem in den letzten Minuten auf 6:1 hoch und zieht in die nächste Runde ein.

Kommentare auf Facebook
Veröffentlicht am Autor: admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.