Isigüzel nach Wechsel im Interview

Vor wenigen Wochen wurde bekanntgegeben, dass Tolga Isigüzel mit seiner Mannschaft vom SV Rühme zum VfB Rot-Weiß wechseln wird. Nicht alle haben diesen Schritt verstanden. Wir sprachen mit Isigüzel über die Gründe des Wechsels.

Nach der Bekanntgabe, dass Rühme geschlossen als Mannschaft an den Madamenweg wechseln wird, wurde nicht nur positiv über diesen Schritt gesprochen. Im Interview mit uns, spricht Isigüzel über die zeit beim SV Rühme, die Unterstützung seitens des Vereins und vieles mehr.

KF-BS.de: Wie ist damals die Idee einer eigenen Mannschaft entstanden und wie kam der Kontakt zu Rühme?
Isigüzel:
Ich habe mich damals in meiner aktiven Zeit beim VfB Rot-Weiß schwer verletzt und musste anschließend über ein Jahr pausieren. Dann wollte ich den nächsten Schritt gehen und als Trainer weitermachen. Mit Kubilay habe ich mich entschlossen, dass wir eine Mannschaft gründen. Durch unsere Kontakte haben wir dann ein Team aufgebaut. Rühme hatte in den letzten Jahren schwierigkeiten eine Mannschaft zu gründen und der Kontakt kam durch den damaligen Fussballabteilungsleiter zustande.

KF-BS.de: Rühme war nie als großer Verein bekannt. Wie war die Absprache seitens des Vereins bezüglich Unterstützung?
Isigüzel:
Es ist leider wirklich so, dass in Rühme keine großen Unterstützungen vorhanden sind. In der Fussballabteilung sind zur Zeit zwei Leute die einfach alles für den Verein machen und sehr viel Herzblut reinstecken, aber die Fussballabteilung ist leider nicht an der ersten Stelle. Trotzdem danke ich Nadine und Andre die mich in jeder Hinsicht versucht haben zu unterstützen!

KF-BS.de: Ihr habt viel bewegt, in kurzer Zeit einiges auf die Beine gestellt und auch viele Sponsoren akquiriert. Wart ihr völlig auf euch alleine gestellt?
Isigüzel:
Die Sponsoren haben wir alle selber besorgt, seitens Verein kam leider nichts – von wo auch. Auch für die Jugend haben wir Klamotten durch unseren Sponsor besorgt.

KF-BS.de: Es ist bekannt, das hinter Rot-Weiß mittlerweile wieder eine gesunde Struktur ist. Voll ausgestattet, ein hohes Budget und Trainergehälter, die nicht überall Gang und Gebe sind. Wie sah das bei Rühme aus?
Isigüzel:
Durch Pizza Family und einigen weiteren Sponsoren waren wir super ausgestattet, dafür danke ich allen nochmal! Das es eine gesunde Struktur beim VFB gibt kommt ja nicht von irgendwo. In meiner Zeit beim VfB und in der kurzen Zeit als Trainer hier, habe ich wieder gemerkt was der Vorstand überhaupt hier leistet! Es wird ja hier in den Regionen immer so viel erzählt ohne Hintergrundwissen zu haben, dass Budget wird auch seitens des Vereins ermöglicht durch Sponsoren etc. Man soll sich nicht bei allen blenden lassen und erstmal den wahren Grund kennenlernen.

KF-BS.de: Viele Leute stellen euch jetzt so hin, als ob ihr den Verein Rühme kaputt gemacht habt und euch einfach für das nächst bessere entscheidet. Was waren eure Gründe für diesen Schritt?
Isigüzel:
In drei Jahren haben wir viel erreicht, dass jeder Mensch sich weiterentwickeln will ist doch legitim! Ich habe lange überlegt und mich mit Herrn Moldenhauer vom SV Rühme lange unterhalten. Durch seine Unterstützung die ich bekommen habe, habe ich auch den Schritt gemacht, den ich dann natürlich auch wollte!

KF-BS.de: Wie sieht die Kaderplanung aktuell aus? Wer kommt, wer geht, wer bleibt?
Isigüzel:
Sind noch voll in der Planung. Da viele den Verein verlassen wird es ein komplett neuen Kader geben.

KF-BS.de: Was ist das Ziel für die neue Saison?
Isigüzel:
In der kurzen Zeit Spieler zu besorgen ist kaum machbar, aber das Ziel dieses Jahr ist ganz klar der Klassenerhalt

Kommentare auf Facebook
Veröffentlicht am Autor: JensG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.