BSC Acosta gewinnt Halbfinale

Im zweiten Halbfinale des Flutlichtpokals konnte der BSC Acosta ein 0:2-Rückstand gegen die U23 von Eintracht ausgleichen und im Elfmeterschießen den Einzug ins Finale klar machen.

Nachdem Eintracht durch Tore von Ayodele Max Adetula (35. Minute) und Nils Wilko Stettin (55.) führte, gelang Meikel Puls der Anschlusstreffer vom Elfmeterpunkt (59.) nach einem Foul. Karsten Thedering sorgte nach Vorarbeit von Nico Meyer für den 2:2-Ausgleich (72.).

Im anschließenden Elfmeterschießen behielt der BSC Acosta, vor allem aber Torhüter Claudio Hoßbach (eigentlich U19), die Überhand. Er parierte zwei von vier Schüssen, während seine Mitspieler alle verwandelten.

Der in der Landesliga abstiegsbedrohte Sport Club vom Franzschen Feld trifft im Finale auf die Freie Turnerschaft, die sich bereits letzte Woche gegen den SV Kralenriede durchsetzen.

Kommentare auf Facebook
Veröffentlicht am Autor: admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.